Ohne Konflikte und Probleme ist das Leben lebenswerter

Oftmals verhindern kleinere oder größere Probleme die weitere Entwicklung Ihrer Person oder Ihres Unternehmens bzw Ihrer Unternehmensidee. Dabei kreisen die Gedanken immer wieder um die gleichen Probleme und das Gefühl der Stagnation macht sich breit. Teams arbeiten nicht mehr effizient, Frust entsteht, Kolleg*innen verhalten sich nicht mehr kollegial, Sie kommen nicht weiter in der Planung neuer Geschäftsideen. 

Ich kann ihnen helfen

Ich helfe Ihnen dabei, Ihre Zeit wieder für schöne und produktive Dinge zu nutzen und damit Ihre tägliche Arbeit und damit auch Ihr Leben zu erleichtern.

Ich helfen Ihnen dabei, Spannungen in Ihrem Team aufzulösen und die losgelöste Energie positiv umzuwandeln.

Ich helfe Ihnen dabei, Blockaden in der Unternehmensgründung zu lösen und Ihrem Traum von der gemeinsamen Geschäftsidee einen Schritt näher zu kommen.

Ich bin überzeugt davon, dass Menschen grundsätzlich miteinander auskommen und jeder Mensch nach Harmonie strebt. Die Dynamik unseres täglichen Leben erschwert es uns dabei manchmal, ein harmonisches Miteinander zu erreichen indem wir täglich von der Geschwindigkeit unserer Umgebung derart in den Bann gezogen werden, dass wir entweder keine Zeit finden, Gedanken zu Ende zu denken oder die Möglichkeit nicht sehen Lösungen zu finden, wo angeblich keine Lösungen zu finden sind. Viel zu oft werden einzelne Meinungen nicht gehört und Probleme damit ignoriert. Das Ergebnis ist, dass Menschen sich aus dem Wege gehen, Teams nicht mehr zusammenfinden, der tägliche Weg zur Arbeit mit Angst- und Frustgefühlen begleitet ist etc. Das muss nicht so sein. Ich möchte mit der Mediation einen Raum schaffen, in dem die Kommunikation gefördert wird und in dem auf die Bedürfnisse eines Einzelnen eingegangen werden kann. Letztendlich treibt mich die Idee an, durch die Mediation die Welt zu einem schöneren und harmonischeren Ort zu machen. 

In meiner Arbeit steht stets das Ziel im Mittelpunkt herauszufinden, was in den Medianten, also den Konfliktparteien, die sich in die Mediation begeben, wirklich vorgeht und welche Bedürfnisse sich hinter bestimmten Handlungen verbergen. Oftmals ist bei Konflikten gar nicht die offensichtliche Ursache der Hauptgrund bzw. Treiber des Geschehens. Die Lösung liegt meist in der Erforschung der dahinterliegenden Beweggründe der Medianten. Mitarbeiter*innen, die aufgrund nachlassender Leistungen in Konfliktsituationen mit Kolleg*innen oder Vorgesetzten geraten, fehlt es teilweise nur an Anerkennung bzw. Wertschätzung. Herauszufinden, warum der Konflikt in erster Linie entstanden ist, ist dabei der erste Schritt für die Lösung. In der Mediation ermitteln wir gemeinsam die Bedürfnisse und Wünsche der Mediant*innen und ebnen damit den Weg für eine gemeinsame Formulierung der Lösungen. Ich arbeite dabei eng mit den beteiligten Parteien zusammen. Abhängig von der Gruppengröße bzw. der Situation arbeite ich dabei entweder in Gruppen oder zunächst in Einzelgesprächen. 

Was ist eigentlich mediation?

Mediation ist ein strukturierter Ansatz der dazu dient, Konfliktparteien Instrumente in die Hand zu geben die sie ermächtigen, den Konflikt selbstständig und außergerichtlich zu lösen. Die Mediation setzt dabei auf die freiwillige Teilnahme der Parteien und somit auf die Dynamik des eigenverantwortlichen Denken und Handelns des Individuums. Die Mediation kann somit als Hilfe zur Selbsthilfe verstanden werden und bietet gegenüber anderer streit-schlichtenden Verfahren nicht nur einen ökonomischen Vorteil, sondern auch die Aussicht auf eine gemeinschaftliche und damit nachhaltige Lösung.

Die Mediation folgt dabei folgenden Grundprinzipien

Vertraulichkeit des Verfahrens

Sowohl der Mediator, als auch die Parteien selbst verpflichten sich zur Verschwiegenheit. Damit wird ein sicherer und privater Raum geschaffen.

Freiwilligkeit der teilnahme

Einer der Erfolgsfaktoren der Mediation liegt in der Freiwilligkeit der Teilnahme. Niemand wird zur Mediation gezwungen und somit findet die Mediation nur dann statt, wenn sich die Beteiligten aktiv dazu bereit erklären. Ein Lösungswille wird damit vorausgesetzt.

Ergebnisoffenheit der beteiligten

In der Mediation geht es darum, gemeinsam eine Lösung zu entwickeln, mit der der Konflikt beigelegt werden kann. Dabei gibt weder Musterbeispiele noch Vorgaben, nach der sich die Lösungen zu entwickeln haben. Während des Mediationsprozesses erarbeiten die Teilnehmer diese selbst.

Vollständige informiertheit

Durch die aktive Teilnahme der Medianten und dem strukturierten Mediationsprozess, werden Informationen zur Lösungsfindung offen gelegt. Somit gibt es in der Mediation keine versteckte Agenda und jeder Teilnehmer greift auf die selbe Informationsbasis zurück.

Eigenverantwortlichkeit der Teilnahme

In der Mediation geht es nicht darum, dass der Mediator eine Lösung für den Konflikt findet. Die Medianten werden in einem strukturierten Ansatz dazu befähigt, die Lösung selbst zu erarbeiten. Damit kann eine nachhaltige Konfliktlösung eher erreicht werden.

Neutralität des mediators

Der Mediator ist in seiner Position unparteiisch und unterstützt alle Teilnehmer der Mediation in gleicher Art und Weise. Selbst wenn der Mediator von einer Partei aufgesucht und beauftragt wird, handelt er neutral und unabhängig.

Vertraulich-
keit des Verfahrens

Sowohl der Mediator, als auch die Parteien selbst verpflichten sich zur Verschwiegenheit. Damit wird ein sicherer und privater Raum geschaffen. 

Freiwilligkeit der teilnahme

Einer der Erfolgsfaktoren der Mediation liegt in der Freiwilligkeit der Teilnahme. Niemand wird zur Mediation gezwungen und somit findet die Mediation nur dann statt, wenn sich die Beteiligten aktiv dazu bereit erklären. Ein Lösungswille wird damit vorausgesetzt.

Ergebnis-
offenheit der beteiligten

In der Mediation geht es darum, gemeinsam eine Lösung zu entwickeln, mit der der Konflikt beigelegt werden kann. Dabei gibt weder Musterbeispiele noch Vorgaben, nach der sich die Lösungen zu entwickeln haben. Während des Mediationsprozesses erarbeiten die Teilnehmer diese selbst.

Vollständige informiertheit

Durch die aktive Teilnahme der Medianten und dem strukturierten Mediationsprozess, werden Informationen zur Lösungsfindung offen gelegt. Somit gibt es in der Mediation keine versteckte Agenda und jeder Teilnehmer greift auf die selbe Informationsbasis zurück.

Eigenverant-
wortlichkeit der Teilnahme

In der Mediation geht es nicht darum, dass der Mediator eine Lösung für den Konflikt findet. Die Medianten werden in einem strukturierten Ansatz dazu befähigt, die Lösung selbst zu erarbeiten. Damit kann eine nachhaltige Konfliktlösung eher erreicht werden.

Neutralität des mediators

Der Mediator ist in seiner Position unparteiisch und unterstützt alle Teilnehmer der Mediation in gleicher Art und Weise. Selbst wenn der Mediator von einer Partei aufgesucht und beauftragt wird, handelt er neutral und unabhängig.

Meine arbeitsfelder

mediation in unternehmen

Schwelen in Ihrem Unternehmen kleinere oder größere Konflikte? Leidet die Produktivität unter unausgesprochenen Konflikten?

Überschreiten Spannungen im Team eine gewisse Eskalationsstufe, leidet nicht nur das Unternehmensklima. Gesteigerte Fehlzeiten, Unproduktivität, hohe Mitarbeiterfluktuation, gestresste und unmotivierte Mitarbeiter sind weitere Folgen. Mithilfe der Mediation können Sie Teams und einzelne Mitarbeiter wieder zusammenbringen und damit positiv und nachhaltig zum Unternehmenserfolg beitragen. 

Mediation in Start-ups

Liegt in Ihrem frisch gegründeten Unternehmen ein Konflikt mit den Geschäftspartner*innen oder in Ihrem Team vor? Befinden sich Sie und Ihr/e Partner*innen mitten in der Unternehmensgründung und finden aufgrund unterschiedlicher Interessen nicht mehr zusammen, sodass der gemeinsame Plan zu scheitern droht? Die Mediation kann Ihnen helfen, gemeinsame Lösungen zu finden und Streitigkeiten und Spannungen früh im Keim zu ersticken. Außerdem hilft die Mediation möglichst früh eine gesunde Konfliktmanagementkultur in Ihrem Unternehmen zu integrieren, indem Sie bereits an einem frühen Zeitpunkt auf konfliktlösende Verfahren zurückgreifen. 

Konflikt-management

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit leget dolor.

Das bin ich

 

hallo,

meine Wirtschaftsstudien an den Universitäten Leipzig und Marburg sowie meine Arbeitserfahrungen in aktiennotierten Unternehmen und dynamischen Start-ups haben mir gezeigt, dass jede noch so erfolgreiche Unternehmensidee scheitern kann, wenn die menschliche Komponente ignoriert wird. Das wird aber oft vergessen oder die Wichtigkeit wird erst dann deutlich, wenn die Harmonie aus den Fugen geraten ist und Spannungen und Differenzen das betriebswirtschaftliche Klima nachhaltig negativ beeinflussen. Ich habe mir vorgenommen, dagegen etwas zu unternehmen und mich daher für eine Ausbildung zum Wirtschaftsmediator bei der Steinbeis-Hochschule entschieden. Hier habe ich das Handwerkzeug erlernt was es mir ermöglicht, Konfliktpotenziale in Unternehmen früh zu erkennen und so zu nutzen, dass die entstehende Reibung einen positiven Effekt hat anstatt das Unternehmen nachhaltig zu schaden. Mein ruhiger und ausgeglichener Charakter hat mich in der Vergangenheit oft in die Situation gebracht, in meinem Umfeld der Ansprechpartner bei Frust, Unzufriedenheit etc. zu sein. Diesen Umstand möchte ich gerne professionalisieren und damit Menschen helfen, die sich in Situationen befinden, aus denen sie sich selbst nicht mehr rausmanövrieren können. Ich stehe dabei für Authentizität und für den Ansatz, dass jede einzelne Meinung zählt. 

Kontaktieren sie mich

Um genauere Information zu erhalten oder einen ersten Termin zu vereinbaren, können Sie mich gerne anrufen oder schreiben Sie mir eine Nachricht über das Kontaktformular. Ich melde mich gerne bei Ihnen zurück. Bei einem ersten Gespräch können dann weitere Details geklärt werden. 

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.